www.NITEN-ICHI-RYU.de

Niten-Ichi-Ryu ist insbesondere ein Schwertstil und wurde von dem wohl berühmtesten Schwertmeister Japans, Miyamoto Musashi Fujiwara Genshin (1584 – 1645) entwickelt. Wie die meisten alten Schulen hat auch das „Niten-ichi-ryu“ neben seinen eigentlichen Kampftechniken einen starken spirituellen Hintergrund mit Bezügen zu Buddhismus und Shintoismus. Diese „Ryu (Stil)“ zeichnet sich gegenüber anderen Stilen in der extremen Realitätsbezogenheit in der Anwendung mit dem Schwert aus. Die Techniken sind praktisch ausgelegt und verzichten auf unnötige Bewegungsabläufe. Die Anzahl von Kampfstellungen und Anwendungstechniken beschränken sich weit mehr, als zu dieser Zeit in anderen Stilen üblich. Dieser Stil richtete sich nach der Anwendung des Samuraischwerts in militärischen Schlachten und verzichtet daher auch auf das schnelle Ziehen des Schwertes, welches heute im „Iai-Do“ oder „Batto-Jutsu“, Systemen des Schnellziehens, praktiziert wird. Zu dieser Zeit war die Waffe schon stets gezogen, um ein Duell zu bestreiten.

- mehr Informationen -